Englisch

Fachprofil der Fachschaft Englisch

Laut Lehrplan erwerben die Schüler im Englischunterricht am Gymnasium Sprachkenntnisse „die angesichts der zunehmenden politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Verflechtung der Länder Europas und der Welt eine immer größere Bedeutung gewinnen.“ So sind auch für die konkreten Zukunftspläne unserer Schüler, ob es sich nun um einen Auslandsaufenthalt, ein Studium oder eine Ausbildung handelt, gute Englischkenntnisse von Vorteil oder sogar Voraussetzung. Zwar liegt unser Hauptaugenmerk auf der Vermittlung der Fremdsprache in einem, wie der gymnasiale Lehrplan formuliert, „praxis- und anwendungsorientierten Englischunterricht“, doch ist sich die Fachschaft auch der Bedeutung außerunterrichtlicher Aktivitäten für den Erwerb der englischen Sprache bewusst. Dazu zählen unsere seit Jahren laufenden Aktivitäten , wie Austauschprogramme mit irischen (Wexford) und englischen (Guernsey) Partnerschulen, Studienfahrten nach Großbritannien sowie vielfältige Theaterbesuche. 



Leistungsnachweise

Leistungsnachweise an unserer Schule
Große Leistungserhebungen sind schriftliche und mündliche Schulaufgaben.
Kleine Leistungserhebungen sind Stegreifaufgaben, Vokabeltests, Rechenschaftsablagen, Präsentationen und Unterrichtsbeiträge. Die großen und kleinen Leistungserhebungen zählen in den Klassen 5 – 10 im Verhältnis
2 : 1, in der Q 11 und Q 12 1: 1. Da in den modernen Fremdsprachen die
kommunikativen Kompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, Sprachmittlung (Mediation), schriftliche Ausdrucksfähigkeit und Mündlichkeit einen besonderen Stellenwert haben, werden diese in den Leistungsnachweisen wie folgt berücksichtigt:

1. Große schriftliche Leistungsnachweise (Schulaufgaben)

Mindestens einmal pro Schuljahr werden in der Regel die ersten vier der oben genannten Kompetenzen in Schulaufgaben der Jahrgangsstufen 5-10 abgeprüft, d.h. es gibt mindestens einmal pro Jahr eine Aufgabe zum Hörverstehen, zum Leseverstehen (Fragen zu einem Text), zur Sprachmittlung sowie zur eigenständigen Textproduktion.

2. Mündliche Schulaufgaben

Im Sinne des neuen Lehrplans, der den mündlichen Sprachgebrauch stärker als früher betont, finden in den 6. (bzw. 7. Klassen mit Englisch als zweiter Fremdsprache) und 10. Klassen mündliche Schulaufgaben in Form von Partnerprüfungen statt.
Außerdem ist eine der Klausuren in der Oberstufe eine mündliche Gruppenprüfung. Derzeit wird diese in 12/1 durchgeführt.

 

Jahrgangstufentests
Die für alle Gymnasien in Bayern zentral erstellten Jahrgangsstufentests finden in Englisch in der 6. und der 10. Klasse zu Beginn des Schuljahres statt.
Der Test in der 6. Klasse wird als halbe Schulaufgabe gewertet, die an einem späteren Termin durch einen schulinternen Test ergänzt wird.

Der Jahrgangsstufentest in der 10. Klasse wird am Gymnasium Bruckmühl als kleiner schriftlicher Leistungsnachweis mit zweifacher Gewichtung gezählt. Die Schüler werden am Ende des 5. und 9. Schuljahres im Unterricht auf die verschiedenen Aufgabenformen vorbereitet. Weitere Informationen sowie die Aufgaben der vergangenen Jahre finden Sie auf der Homepage des ISB.

Lehrwerk

Grundlage unserer Arbeit im Unterricht im G8 ist die Bayernausgabe des Lehrwerks Green Line (NEW) vom Klett-Verlag, im G9 das Lehrwerk ACCESS vom Cornelsen-Verlag.

Workbooks

Zu den jeweiligen Bänden gehören Workbooks, die im Unterricht zum Üben und bei Hausaufgaben eingesetzt werden. Ihre Anschaffung ist in den Jahrgangsstufen 5 – 8 verpflichtend; i.d.R. sollen die Workbooks für die Klassen 6-8 selbstständig angeschafft werden. Informationen dazu erhalten Sie immer in einem der letzten Elternbriefe im Schuljahr. Was die 5. Klassen betrifft, so organisiert die jeweilige Englischlehrkraft zu Beginn des Schuljahres die Anschaffung des Workbooks.


Wörterbücher

Ab der Jahrgangsstufe 10 sind für schriftliche Leistungsnachweise zwei- und einsprachige Wörterbücher als Hilfsmittel erlaubt. Die Wörterbücher müssen jedoch vom Kultusministerium genehmigt sein, nur dann dürfen sie bei Leistungsnachweisen verwendet werden.

 

Auslandsaufenthalte

Ein längerer Aufenthalt in einem englischsprachigen Land ist sicher die beste Möglichkeit, Englischkenntnisse zu vertiefen und zu perfektionieren. In der Regel bietet sich als Zeitpunkt für einen solchen Aufenthalt die 10.Klasse an, wobei sich die Schüler bereits zu Beginn der 9. Klasse über die in Frage kommenden Programme informieren sollten, um die entsprechenden Bewerbungsfristen einhalten zu können. Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten und Organisationen sind bei Frau Buxot erhältlich.